Weitere Planungen

 

zurück    Modelleisenbahn    Gesamtübersicht

Nachdem der Unterbau von der alten Anlage übernommen wurde, war es an der Zeit darüber nachzudenken, wie es denn weiter gehen soll.

Zunächst wurde der Schatten(kopf)bahnhof angelegt. Er weist 12 Gleise mit einer Länge zwischen 1,50 und 2,00 Meter aus. Das (12.) Gleis dient dabei als "Auffanggleis" für Triebwagen, die von dort in einen eigenen 3-gleisigen Schattenbahnhof fahren.

Danach wurde das Gleisdreieck angelegt, über welches die Züge in die jeweilige Richtung ein- bzw. ausfahren können. Dabei weist wohl oder übel der rechte Kreisbogen einen kleineren Radius auf als der linke. Mehrere Versuche mit 30 cm langen Schnellzugwagen ergaben aber keine Probleme beim rückwärts Fahren.

Der nächste Schritt war der Aufbau der Rampe rechts. Dabei entstanden keinerlei Probleme. Die ergaben sich von selbst beim Aufbau der linken Rampe. Diese muss nämlich zweimal unterteilt werden! Einmal aufgrund der Tür, die den Zugang zum Raum eröffnet und zum anderen durch das bewegliche Teil an der linken Stirnfront. Ohne dieses Teil war der Zugang zum angrenzenden Garten versperrt.

Dabei mussten Gleistrennungen auch im gebogenen Gleis vorgenommen werden. Und das bei Flexgleisen..... Ich habe die Endpunkte "literweise" mit UHU-Kleber fixiert. Das scheint zu halten. Bei diesen Arbeiten merkte ich schnell, dass das akkurate, millimetergenaue Anpassen zu meinen Schwächen gehört. Trotzdem, es scheint zu klappen.

Meine "Problem-Loks", die pr. P 8 von Fleischmann, deren Vorbau ich mit Reitz-Teilen umgebaut habe, fuhren trotz der auf annähernd RP-25-Maß gebrachten Vorlaufrädern über die Trennstellen!! Na, dann...

Gleisdreieck, rechts mit kritischer Gleisführung,
(Roco-Radius 529 mm)

Gegenüber dem Bahnhof,
Paradestrecke (links) und
Zu-/Ausfahrt Schattenbahnhof

Jetzt bin ich soweit, dass ich langsam aber sicher an die Oberfläche der Anlage vorstoße. Leider habe ich noch kein einziges Kabel fest verlegt. Das ist aber vorrangig vor dem Weiterbau zu erledigen. Das bedeutet eine Menge an Lötarbeiten und kostet wieder Nerven....!!!!

Blick in Fahrtrichtung Gleisdreieck,
oben rechts die Paradestrecke

Blick von der zukünftigen Paradestrecke

Zu-/Ausfahrt Schattenbahnhof

 

nach oben