Tenderlokomotiven

 

zurück

BR 62
Foto: Liliput
Einheitslokomotive, Bauart 2' C 2' h2
Betriebsgattung Pt 37.20
Die BR 62 entstand in erster Linie zum Einsatz vor Schnellzügen auf Strecken mit Kopfbahnhöfen. Bis 1929 wurden 15 Maschinen an die Deutsche Reichsbahn ausgeliefert. Die DB hatte 7 Loks im Bestand, sie wurden  bis 1959 ausgemustert.
Betriebsnummer 62 002
(Liliput 109201)
BR 64 Einheitslokomotive, Bauart 1' C 1' h2
Betriebsgattung Pt 35.15
Diese Lokomotive wurde 1928 in Betrieb genommen und war in einigen Baugruppen mit der BR 24 identisch. Bis 1940 wurden 520 Maschinen in Dienst gestellt, von denen 278 noch zur DB kamen. 1968 hatte die DB noch 60 Lokomotiven dieses Typs im Einsatz.
Variante mit genieteten Wasserkästen, kleinem Dachlüfteraufsatz und Scheibenräder.
Betriebsnummer 64 141
(Roco 41266)
BR 64
Foto: Roco
Andere Ausführung mit geschweißten Wasserkästen und großem Dachlüfteraufsatz
Betriebsnummer 64 297
(Roco 62200)
BR 65
Foto: Osterthun
Neubaulokomotive der DB, Bauart 1' D 2' h2
Betriebsgattung Pt 47.17
Das Neubauprogramm der DB sah eine Tenderlokomotive für den Personenverkehr im Vorortdienst großer Städte vor. Die BR 65 wurde 1951 in Dienstgestellt, insgesamt wurden 18 Maschinen geliefert, die sich äußerlich je nach Lieferung leicht unterschieden. Die letzte Lokomotive der BR 65 wurde am Ende der Dampflokzeit (1974) ausgemustert.
Betriebsnummer 65 018
(Fleischmann 4065)
BR 66 Neubaulokomotive der DB, Bauart 1' C 2' h2
Betriebsgattung Pt 36.16
Diese Lok wurde für den leichten Personen- und Güterverkehr auf Haupt- und Nebenbahnen konstruiert. Sie sollte die Lokomotiven der Baureihen 3810-40, 78 und 93 ablösen. Der Strukturwandel bei der Bahn machte diesen Plan jedoch zunichte. Es wurden nur 2 Loks dieses Typs geliefert. Während die 66 001 nach einem Triebwerksschaden 1968 ausgemustert wurde, kam die 66 002 1968 zur Deutschen Gesellschaft für Eisenbahngeschichte als Museumslok.
Betriebsnummer 66 001
(Lenz 30200)
BR 744-13
Foto: Roco
preuß T 12 (Länderbahnlok), Bauart 1' C h2
Betriebsgattung Pt 34.17
Der Beschaffungszeitraum für diese Lok reichte von 1902 bis 1921. Insgesamt erhielt die Preußische Staatsbahn 974 Maschinen, zur Reichsbahn kamen noch 900 T 12. Bei der DB waren alle Maschinen bis 1968 ausgemustert.
Betriebsnummer 74 863
(Roco 62290)
BR 780-5
Foto: Fleischmann
preuß T 18 (Länderbahnlok), Bauart 2' C 2' h2
Betriebsgattung Pt 37.17
Diese Lok stellt den Abschluss der Entwicklung von Tenderlokomotiven für den Personenverkehr in Preußen dar. Insgesamt wurden seit 1912 536 Lokomotiven der Gattung T 18 geliefert, zur Reichsbahn kamen davon noch 480 Maschinen, zur DB 424. Noch 1968 hatte die DB 35 dieser Loks im Einsatz.
Betriebsnummer 78 434
(Fleischmann 4078)
BR 80
Foto: Roco
Einheitslokomotive, Bauart C h2
Betriebsgattung Gt 33.17
Diese Lok wurde für den Rangierdienst auf großen Personenbahnhöfen beschafft. Von 1927 bis 1928 lieferten verschiedene Lokomotivfabriken 39 Maschinen ab. Zur DB kamen noch 17 Maschinen, die 1965 ausgemustert wurden.
Betriebsnummer 80 028
(Roco 04114 A)
BR 86
Foto: Fleischmann
Einheitslokomotive, Bauart 1' D 1' h2
Betriebsgattung Gt 45.15
Die 86 war für den gemischten Dienst auf stark befahrenen Nebenstrecken vorgesehen. Von 1928 bis 1943 wurden 774 Maschinen gebaut und abgeliefert. Zur DB gelangten noch 385 Maschinen, die bis 1968 bis auf einen kleinen Rest ausgemustert waren.
Betriebsnummer 86 173
(Fleischmann 8396)
BR 913-18
Foto: Liliput
preuß T 91 (Länderbahnlok), Bauart 1' C n2
Betriebsgattung Gt 34.15
Die Preußische Staatsbahn allein erwarb ab 1900 insgesamt 2.055 Maschinen dieses Typs, mehr als 150 weitere Loks gingen an andere Länderbahnverwaltungen. Nach 1945 schmolz dieser Bestand stark zusammen, die letzte Maschine wurde bei der DB 1968 ausgemustert.
Betriebsnummer 91 1009
(Liliput 9102)
BR 930-4
Foto: Roco
preuß T 14 (Länderbahnlok), Bauart 1' D 1' h2
Betriebsgattung Gt 46.16
Diese Lok war für den gemischten Dienst auf kurzen Haupt- und Nebenstrecken vorgesehen. Von 1914 bis 1918 beschaffte Preußen 562 Lokomotiven, weitere Maschinen gingen an die Saarbahnen und nach Elsass-Lothringen. Zur Reichsbahn gelangten noch 406 Maschinen, die bei der DB bis 1960 alle ausgemustert waren.
Betriebsnummer 93 374
(Roco 04122 A)
BR 935-12
Foto:
Roco
preuß T 141 (Länderbahnlok), Bauart 1' D 1' h2
Betriebsgattung 46.17
Ab 1919 wurde die T 14 mit größeren Vorratsbehältern gebaut und als T 141 bezeichnet. Bis 1924 erhielt Preußen 729 Maschinen, die neben den 34 Maschinen für die Württembergischen Staatsbahnen alle zur Reichsbahn gelangten. Die meisten dieser 763 kamen zur DB und wurden bis 1968 ausgemustert.
Betriebsnummer 93 682
(Roco 43320)
BR 945-17
Foto: Fleischmann
preuß T 161 (Länderbahnlokomotive), Bauart E h2
Betriebsgattung Gt 55.17
Diese verstärkte und verbesserte T 16 wurde von 1914 bis 1924 in 1.236 Exemplaren ausgeliefert. Die meisten dieser Loks kamen zur Reichsbahn, dazu noch Maschinen aus Baden, Elsass-Lothringen, dem Saarland und Polen. Bei der DB fiel der Bestand bis 1968 unter 100 Stück.
Betriebsnummer 94 713
(Fleischmann 4090)

nach oben